zap Audit Logo


zapliance Hardware

zapliance Hardware

Leistung und Flexibilität

zapliance bietet die notwendige Hardware für jedes zap Audit Szenario.

Grundsätzlich sind die Mindestanforderungen an die Hardware immer abhängig von der Größe Ihres Datensatzes. Erfahrungsgemäß empfehlen wir allerdings ein aktuelles Windows mit 64 bit, mind. 32 GB RAM, mind. 1 TB SSD Festplattenspeicher und einen USB 3.0 Port, sofern eine externe SSD Verwendung findet.

Eine entsprechende Hard- und Software steht Ihnen aktuell nicht zur Verfügung? zapliance bietet Ihnen die Möglichkeit ein Notebook mit der entsprechenden Spezifikation oder eine separate SSD zu mieten.

Notebook

Unseren Kunden bieten wir die Option, ein leistungsstarkes Notebook zu mieten.

zap Audit ist auf den Notebooks bereits installiert und kann direkt genutzt werden.

Nach erfolgter Bestellung versenden wir das Notebook an die angegebene Adresse. Die Versandkosten sind separat zu vergüten.

SSD Festplatte

Unseren Kunden haben die Option eine SSD Festplatte bei uns zu mieten. Neben ausreichend Speicherplatz bietet die Verwendung einer SSD zusammen mit zap Audit eine Vielzahl an Vorteilen.

zap Audit kann beispielsweise direkt auf einer externen Festplatte installiert und dann an beliebigen Rechnern gestartet werden. Die Rechner benötigen dafür nur ein 64 bit Windows Betriebssystem und einen USB 3.0 Anschluss.

SSD Festplatten sind aufgrund der Bauart z.B. deutlich robuster und bedeutend schneller als herkömmliche Festplatten.

Anwendungsszenarien

Mit der richtigen Hardware sind Sie mit zap Audit maximal flexibel.

Diese Anwendungsszenarien sind beispielhaft, aber häufig in der Praxis vorzufinden.

1. Der Externe

Situation:

Sie sind Wirtschaftsprüfer oder Berater und möchten die nächste SAP Prozessprüfung mit zap Audit bei einem Ihrer Mandanten durchführen. Ihr Rechner oder das Notebook von zapliance darf aber nicht direkt in das Netzwerk des Mandanten eingebunden werden.
Lösung:

  1. zap Audit auf einer externen SSD Festplatte installieren.
  2. Die Festplatte per USB an den Mandantenrechner anschliessen.
  3. zap Audit ohne Installation am Mandantenrechner starten.
  4. Den Datenabzug am Mandantenrechner mit zap Audit durchführen. Die Daten werden automatisch in einer verschlüsselten Datenbank gespeichert.
  5. Anschliessend die Daten auf Ihrem Server, dem Notebook von zapliance oder einem leistungsstarken Rechner verarbeiten.

 

2. Der Interne - Proof of Concept

Situation:

Sie arbeiten in der Finanzbuchhaltung und möchten mit zap Audit Ihre Buchhaltung prüfen. In Ihrem Unternehmen bietet Ihre IT an, einen leistungsstarken Server zur Verfügung zu stellen. Das Einrichten dieses Servers ist allerdings mit einigem internen "politischen" und "administrativen" Aufwand verbunden.

Lösung:

  1. Für einen ersten Proof of Concept einfach ein Notebook von zapliance mit in den Warenkorb legen.
  2. Sich von zap Audit überzeugen.
  3. Dann die unternehmensinternen Ressourcen organisieren und für das nächste zap Audit Projekt einen Server nutzen.

Durch die Nutzung eines Servers können mehrere Buchhalter oder Prüfer parallel an unterschiedlichen Projekten arbeiten.

Top