zapliance.
DAS SIND WIR!

Prüfer. Wissenschaftler. Entwickler. 

Wir gestalten die Zukunft des Audits.

Unser Team besteht aus Revisoren, Softwareentwicklern und Wissenschaftlern in einer sich einmalig ergänzenden Kombination. In unserem Entwicklungsprozess decken wir die vollständige Wertschöpfungskette von der Grundlagenforschung bis zur Marktreife ab.

zapliance ist gelebte angewandte Forschung.

Unser Weg

2009: Der Status quo - Erfahrungen bei den BIG4

Am Anfang stand die Erfahrung, wie es in der Praxis läuft. In einer BIG4 Gesellschaft begann die Geschichte. Dort wurde häufig folgendes mit viel manuellem Aufwand gemacht: Interviews zur Aufklärung von Unternehmensprozessen, Aufnahme und Bewertung des internen Kontrollsystems und Analysen von SAP Systemen . Nachdem diese Tätigkeiten hinreichend oft durchgeführt wurden, kam schnell die Idee auf, dass eine Vielzahl der immer wieder manuell zusammengetragenen Informationen ehedem im ERP-System des Unternehmens stecken. Dies war in sehr häufigen Fällen SAP. Der Gedanke war, dass man diese Informationen "nur" auslesen und revisionsspezifisch in Beziehung setzen muss. Dabei müssten die Unternehmensprozesse als Grundlage für alle weiteren Analysen aus dem SAP System ermittelt werden. So entstand die Idee, mit Hilfe von Process Mining einen revisionsspezifischen Mining Algorithmus zu entwickeln. Leider konnte man mit solchen innovativen Gedanken in der BIG4 Gesellschaft nicht durchdringen. Man beschloss deshalb, auf eigene Faust weiter zu machen...

2010-2013: Research - Das Projekt "Virtual Accounting Worlds"

Ein guter Platz für Innovationen können Hochschulen sein. Aber auch hier braucht man Ressourcen und Mittel zur Forschung. Zum Glück gelang es, ein vom BMBF über 3 Jahre gefördertes Forschungsprojekt zu gewinnen. Der Financial Process Mining Algorithmus wurde von 2010 bis 2013 im Projekt "Virtual Accounting Worlds" am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Markus Nüttgens) der Universität Hamburg (2010-2013) entwickelt.

"Das Projekt Virtual Accounting Worlds verfolgt das Ziel, softwarebasierte Methoden und Werkzeuge zu erforschen und zu konzeptionieren, um Revisoren (sowohl Wirtschaftsprüfer als auch interne Revisoren) bei der Prüfung von IT-Systemen und IT-gestützten Geschäftsprozessen im Hinblick auf Ordnungsmäßigkeit im Rechnungswesen zu unterstützen. Ziel des Projektes ist die Erstellung einer prototypischen Software für eine Unterstützung von System- und Geschäftsprozessprüfungen im Hinblick auf Bedürfnisse der internen und externen Revision."

2015 - Gründung von zapliance

Nach dem Forschungsprojekt stellte sich die Frage, ob es bei einer rein akademischen Betrachtung bleibt, oder ob die gewonnenen Erkenntnisse in einen höheren Reifegrad überführt und somit in die Unternehmenspraxis transferiert werden sollen. Man war sich einig, dass die Digitalisierung der Revision relevant, interessant und potenzialreich ist und so wurde Anfang 2015 die zapliance GmbH gegründet.

2016 - Collective Audit Intelligence

Um zapliance noch Innovativer werden zu lassen, haben wir uns im Rahmen eines Innovationsprojektes unserer Vision "Collective Audit Intelligence" verschrieben. Das Innovationsprojekt wird ab 2016 durch einen Zuschuss der Hamburgischen Investitions- und Förderbank im Rahmen der Innovationsförderung PROFI (Programm für Innovation) gefördert. Das Ziel von Collective Audit Intelligence ist, aufgrund des Verlaufs einer Vielzahl vergangener Audits für neue Audits und Datenbestände automatisch revisorische Schlussfolgerungen zu ziehen. Collective Audit Intelligence ist ein selbstlernendes Assistenzsystem für die Revision, welches das Wissen von hunderten Revisoren mittels Predictive Analytics zu einer künstlichen Intelligenz verbindet:

"Harness the Power of Hundreds of Auditors."

Ausblick in die Zukunft

Die Zukunft der Revision wird im Spannungsfeld automatisierter Analysen und deren Interpretation auf Basis fundierter Fach- und Branchenkenntnisse entschieden. Letztlich bedeutet das auch für die Revision: "Digitize or Die".

Wir sind bereit den Weg mit Ihnen zu gehen!

zapliance ist angewandte Forschung

Nordakademie.png

Die Nordakademie ist eine private Hochschule mit dualen Studiengängen in Hamburg.

StB Prof. Dr. Nick Gehrke unterstützt zapliance mit Know-How aus den Bereichen Datenanalyse, Predictive Analytics und nicht zuletzt Revisionswesen.

Uni_HH.png

An der Universität Hamburg wurde das Forschungsprojekt "Virtual Accounting Worlds" durchgeführt.

HITeC e.V. und Prof. Dr. Markus Nüttgens von der Uni Hamburg unterstützen zapliance im Bereich Forschung und Entwicklung und sorgen für die Einbindung von Forschungsergebnissen in die akademische Lehre.

 

Hochschule_Emden_Leer.png

Die Hochschule Emden/Leer ist eine praxisorientierte Hochschule im Nordwesten Deutschlands.

Prof. Dr. Frank Rump unterstützt zapliance mit Know-How aus den Bereichen Software- und Algorithmenentwicklung.

 

Du willst die Revision verändern?

Prüfer zu sein bedeutet für Dich mehr als nur einen Job zu erledigen?

Java oder SQL sind Deine zweite Muttersprache? Wenn eine dieser Fragen auf Dich zutrifft, dann bewirb Dich bei uns!

Team-Mitglied werden
avatar-1577909-zapliance.png
Top