Das sollte Sie nicht interessieren: SAP Datenstruktur im Verkauf

von Prof. Dr. Nick Gehrke am 08.11.2016 08:17:00

Teil VII der Serie "Das Digitale Audit von SAP Prozessen im Verkauf"

Im heutigen Blog Post werden die wichtigsten SAP Tabellen im Verkauf erklärt, die für den Revisor für Analysezwecke interessant sind.

 

1. Das Digitale Audit von SAP Prozessen im Verkauf
2. So prüfen Sie automatisiert Stammdaten im Verkauf
3. Prozessprüfung im Verkauf: Am Anfang stehen Aufträge und Lieferungen
4. Leistung erbracht: Prüfung von debitorischen Rechnungen
5. Hier fließt das Geld: Eingehende Zahlungen prüfen
6. Achtung Ausreißer! So entdecken Sie exotische Prozesse
7. Das sollte Sie nicht interessieren: SAP Datenstruktur im Verkauf
8. So prüfen Sie die tatsächliche Funktionstrennung im Verkauf
9. Schluss mit der Automatisierung: Professional Judgement im Verkauf

 wood-618673_640.jpg

 

Wichtige SAP Tabellen des Verkaufs

Die für den Revisor wichtigsten SAP Tabellen des Einkaufs sind:

  • VBRK: Kopfdaten von Rechnungen aus dem SAP Modul Sales and Distribution (SD)
  • VBRP: Positionsdaten von Rechnungen aus dem SAP Modul Sales and Distribution (SD)
  • LIKP: Kopfdaten von Lieferungen
  • LIPS: Positionsdaten von Lieferungen
  • VBAK: Kopfdaten von Aufträgen
  • VBAP: Positionsdaten von Aufträgen
  • BKPF: Kopfdaten eines Rechnungswesenbelegs
  • BSEG: Kontierungszeile oder Position eines Rechnungswesenbelegs
  • KNA1: Stammsatz für Kunden / allgemeiner Teil
  • KNB1: Stammsatz für Kunden/ buchungskreisspezifischer Teil
  • KNBK: Bankkontenstamm der Kunden

 

Zusammenhänge mit dem Rechnungswesen

Bestimmte Belege im Rechnungswesen verweisen auf Belege des Verkaufs. Solche Rechnungswesenbelege sind häufig debitorische Rechnungen und Warenausgänge. Dabei verweist die Position eines Rechnungswesenbelegs (Tabelle BSEG) im Datenfeld VBELN (Verkaufsbelegnummer) auf den Kopf einer SD Rechnung (in Tabelle VBRK).

 

Datenbeschaffung aus Ihrem SAP System

Die Beschaffung der Daten aus einem SAP System ist nicht immer eine einfache Sache. Es gibt verschiedene Tools auf dem Markt, die Datenextraktionen aus einem SAP System anbieten. In der Regel wird dafür ein ABAP Programm auf dem SAP System eingespielt. Dies ist aber zugleich auch ein "Showstopper", da Transporte in ein SAP System einen Change Management Prozess voraussetzen und häufig lange dauern und auch diverse Genehmigungsschritte durchlaufen müssen.

Eine weitere Möglichkeit besteht daran, im SAP Dialog einzelne Tabellen manuell aus dem SAP System herunterzuladen. Hierfür kann die Transaktion SE16 verwendet werden. Dies ist aber insgesamt mit vielen Handgriffen verbunden und eher umständlich.

Per Remote Function Call (RFC) kann man SAP Datentabellen aus einem SAP System extrahieren. Hierfür wird lediglich ein User mit entsprechenden Nutzerrechten für das Aufrufen von Remote Function Call Bausteinen benötigt. Es braucht dabei kein ABAP Programm in das SAP System transportiert zu werden. RFC ist zwar verhältnismäßig alt und z.T. auch langsam, jedoch etabliert und bei jedem SAP System verfügbar. Man kann einen solchen Datenabzug mit RFC clever optimieren und so bequem Daten für eine Analyse aus dem SAP System beschaffen.

 

Kostenfrei testen

Möchten Sie die zap Audit Indikatoren kostenfrei testen? Dann registrieren Sie sich hier:

 

zap Audit Pro TESTEN

 

Topics: Verkauf, Datenstruktur, SAP, Audit

Blog Kommentar