Bild von Prof. Dr. Nick Gehrke

Verfasst von

Prof. Dr. Nick Gehrke

freelancer-763730_640.jpg

Teil V der Serie "Das Digitale Audit von SAP Prozessen im Verkauf"

Der Blog Post von heute präsentiert drei interessante Indikatoren aus dem Bereich eingehende Zahlungen im Verkauf.

1. Das Digitale Audit von SAP Prozessen im Verkauf
2. So prüfen Sie automatisiert Stammdaten im Verkauf
3. Prozessprüfung im Verkauf: Am Anfang stehen Aufträge und Lieferungen
4. Leistung erbracht: Prüfung von debitorischen Rechnungen
5. Hier fließt das Geld: Eingehende Zahlungen prüfen
6. Achtung Ausreißer! So entdecken Sie exotische Prozesse
7. Das sollte Sie nicht interessieren: SAP Datenstruktur im Verkauf
8. So prüfen Sie die tatsächliche Funktionstrennung im Verkauf
9. Schluss mit der Automatisierung: Professional Judgement im Verkauf

 

Bevor Sie sich in den Details zu den Indikatoren vertiefen, empfehle ich Ihnen, sich Das Konzept der Indikatoren in Teil 2 unserer Serie zur Prüfung von Verkaufsprozessen in SAP anzusehen.

 

Drei TOP Indikatoren für eingehende Zahlungen

Wie bereits beschrieben, sind alle Indikatoren jeweils einem Prozess, einem Prozessbereich, einem Prüfungsziel und einem Risiko zugeordnet. Im Folgenden werden drei ausgesuchte Indikatoren aus dem Bereich eingehende Zahlungen im Verkauf vorgestellt. 

Insgesamt habe ich 40 Indikatoren für den Verkaufsprozess entworfen und implementiert. Die Details zu allen Verkaufsindikatoren können Sie hier downloaden.

 

Download pdf

 

Mögliche doppelt bezahlte Gutschriften

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Wirtschaftlichkeit zugeordnet.

Es besteht das Risiko, dass Gutschriften mehrfach ausbezahlt oder ausgeziffert wurden.

Der Beleg wird markiert, weil dieser einen Posten einer Gutschrift enthält, welcher durch eine (ausgehende) Zahlung ausgeziffert oder verrechnet wurde, wobei es weitere Positionen von anderen Gutschriften gibt (bzgl. desselben Kunden), die auch ausbezahlt oder verrechnet wurden und die die gleiche Höhe haben.

 

Verspätete Zahlung

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Wirtschaftlichkeit zugeordnet.

Es besteht das Risiko verspäteter Zahlungseingänge und von Liquiditätsengpässen sowie Zinsverlusten.

Der Beleg wird markiert, weil der Kunde spät nach Rechnungsstellung bezahlt hat (1,5 mal später als die durchschnittliche Zahlungsmoral in Tagen).

 

Stornierte eingehende Zahlungen

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Ordnungsmäßigkeit zugeordnet.

Es besteht das Risiko nicht richtig zugeordneter Eingangszahlungen.

Der Rechnungswesenbeleg wird markiert, weil dieser eine stornierte eingehende Zahlung ist.

 

Topics: SAP, Audit, Verkauf, Zahlung

Kommentare