Die GoBD lassen grüßen: Ein Quickcheck für Ihren SAP Buchungsstoff

von Prof. Dr. Nick Gehrke am 03.01.2017 08:45:00

Teil III der Serie: "Das digitale Audit für prozessübergreifende Prozessschwächen"

Dieser aktuelle Blog Post widmet sich dem übergreifenden Thema der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) in SAP. Es werden drei Indikatoren vorgestellt, die auf die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung abzielen.

 

1. Das digitale Audit für prozessübergreifende Prozessschwächen
2. Im Fokus: So prüft man Stammdaten und Zahlungen automatisiert
3. Die GoBD lassen grüßen: Ein Quickcheck für Ihren Buchungsstoff
4. Offenheit kann sich rächen: Automatische Analyse Ihres SAP Zugriffsschutzes
5. Sind Ihre Prozesse plausibel? So bekommen Sie es automatisiert heraus
6. Wenn die Datenanalysen fertig sind kommt das Professional Judgement...

 

archive-1850170_640.jpg 

Bevor Sie sich in den Details zu den Indikatoren vertiefen, empfehle ich Ihnen, sich Das Konzept der Indikatoren anzusehen.

 

Drei TOP Indikatoren für Anforderungen der GoBD

Alle Indikatoren sind jeweils einem Prozess, einem Prozessbereich, einem Prüfungsziel und einem Risiko zugeordnet. Im Folgenden werden drei ausgesuchte Indikatoren aus dem Bereich der GoBD vorgestellt.

Insgesamt habe ich 20 Indikatoren für den Bereich der prozessübergreifenden Sachverhalte entworfen und implementiert. Die Details zu allen diesen Indikatoren können Sie hier downloaden.

 

Download pdf

 

Belege mit langem Zeitraum zwischen Erfassungsdatum und Buchungsdatum

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Ordnungsmäßigkeit zugeordnet.

Es besteht das Risiko fehlerhafter oder betrügerischer Buchungen in (wieder)eröffneten Buchungsperioden.

Der Beleg wird markiert, weil zwischen Erfassungsdatum und Buchungsdatum mehr als 40 Tage liegen. 40 Tage repräsentieren dabei einen Buchungsmonat plus angenommene 10 Tage zur Erstellung des Periodenabschlusses.

 

Buchungen am Wochenende

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Ordnungsmäßigkeit zugeordnet.

Es könnten nicht ordnungsgemäße oder betrügerische Buchungen außerhalb des Geschäftsbetriebs verübt worden sein.

Der Beleg wird markiert, weil er am Wochenende verbucht wurde. Buchungen durch Systemuser werden nicht markiert.

 

Fehlender stornierter Beleg

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Ordnungsmäßigkeit zugeordnet.

Es besteht das Risiko, dass Geschäftsvorfälle nicht periodengerecht erfasst wurden.

Der Beleg wird markiert, weil dieser ein Storno ist und der stornierte Beleg im vorliegenden Datensatz nicht auffindbar ist.

 

Topics: prozessübergreifend, SAP, Audit, GoBD

Blog Kommentar