Bild von Thomas Tiede

Verfasst von

Thomas Tiede

Teil V der Serie: "Automatisierte Prüfung der Konfiguration und der Berechtigungen im SAP MM"

Der heutige Blog Post stellt Ihnen drei Prüfungshandlungen zum Thema Warenbewegungen im SAP MM vor.

 

1. Alles gut organisiert? Organisationsstrukturen im SAP MM prüfen
2. SAP Kreditorenstammdaten ordnungsgemäß schützen
3. So prüfen Sie den Freigabeprozess für Bestellanforderungen
4. Sind Ihre Bestellungen zum Besten bestellt?
5. Alles im Griff bei kritischen Warenbewegungen
6. So sichern Sie Ihre Rechnungsprüfung ab
7. Klare Verhältnisse bei der Erfassung der Inventur
8. Customizing im SAP MM auf den Prüfstand gestellt
9. Funktionstrennungen im Einkauf
10. Good Practices in Sachen Funktionstrennung zwischen Einkauf und Finanzbuchhaltung

 

Warenbewegung buchen als Bestandsaufnahme

Mit dieser Berechtigung werden Warenbewegungen zur Bestandsaufnahme gebucht. Dies bedeutet, dass für diese Bestandserhöhung keine Angabe einer Bestellung erforderlich ist. Es handelt sich hierbei um eine kritische Bewegungsart. Falsche Berechtigungsvergabe kann zu falschen Lagerbeständen führen.

 

Verschrottungsbuchungen

Bei einer Verschrottung handelt es sich um einen Buchungsvorgang für Materialien im Bestandsführungssystem, für die kein Gebrauch mehr besteht. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn ein Material infolge einer zu langen Lagerung an Qualität verloren hat oder aber gänzlich überaltert ist. Auch die gewollte oder unbeabsichtigte Vernichtung eines Materials kann im System als Verschrottung gebucht werden. Verschrotten können Sie aus dem frei verwendbaren Bestand, dem Qualitätsprüfbestand und dem gesperrten Bestand. Diese Buchung bewirkt, dass der entsprechende Bestand vermindert wird, der Wert des verschrotteten Materials vom Bestandskonto auf ein Verschrottungskonto gebucht wird und die eingegebene Kostenstelle belastet wird. Denkbar wäre die Umsetzung einer fingierten Verschrottung. Alternativ bestünde die Möglichkeit, auf diesem Wege Fehler in der Bestandsführung kompensieren zu wollen.

 

Manuelle Pflege des WE/RE-Kontos

Bei dem WE/RE-Verrechnungskonto handelt es sich um ein Zwischenkonto, welches das Bestandkonto mit dem Kreditorenkonto verbindet. Es wird zur Verrechnung von Wareneingängen und Rechnungen verwendet. Wird zuerst der Wareneingang gebucht, wird das WE/RE Konto durch das Buchen der Rechnung ausgeglichen, ansonsten wird das WE/RE Konto durch das Buchen des Wareneingangs ausgeglichen. Für den Fall, dass ein nachfolgender Rechnungs- bzw. Wareneingang ausbleibt, wird der Saldo auf dem WE/RE-Konto nicht ausgeglichen, und ein manueller Ausgleich ist erforderlich. Bei manueller Pflege des WE/RE Kontos kann es zu fehlerhaften Buchungen kommen, die Auswirkungen auf Verbindlichkeiten, Forderungen und auf das Preisdifferenzkonto haben können. Eine nicht korrekte "Auflösung" des WE/RE-Kontos hat Auswirkungen auf den Ausweis in der Bilanz sowie auf die korrekte Ermittlung der Rückstellungen.

 

Wenn Sie detaillierte Informationen zu allen wichtigen SAP Einstellungen suchen, dann laden Sie sich kostenlos das Whitepaper der IBS Schreiber runter:

 Download pdf

 

Kommentare